Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen
Elena Matekina, Head of Unit Mittel- und Osteuropa von NRW.INVEST; Balázs Szegner, Generalkonsul von Ungarn in Düsseldorf; Botond A. Bosze, Geschäftsführer von BeeRides; Flughafengeschäftsführer Udo Mager ; Piroska Szalai, Vorstandsvorsitzende der Wirtschaftsförderung der Stadt Budapest (BVK) © Dortmund Airport, Hans-Jürgen Landes.

22.6.2017

Autoteilung am Airport

Erstmals können Kunden am Dortmund Airport ein Carsharing-Angebot zur Weiterfahrt nutzen. Öffentliche Verkehrsmittel, Taxen und herkömmliche Mietwagen bildeten die Mobilitätspallette, aus der die Reisenden am Dortmund Airport bislang wählen konnten. Nun kommt ein weiterer interessanter Mobilitätsbaustein hinzu. Der ungarische Mobilitätsanbieter BeeRides führt ein modernes Carsharing-Modell am Dortmund Airport ein, welches privaten Fahrzeughaltern Anreize bietet, ihren Wagen für ankommende Gäste zur Miete zur Verfügung zu stellen.


Präsentation der E-Autos

2.3.2017

Mit E-Autos für die Umwelt

Die Fahrzeugflotte am Dortmund Airport ist um fünf Elektrofahrzeuge reicher. Heute wurden die neuen E-Autos des Herstellers Renault im Beisein des Flughafen-Geschäftsführers Udo Mager, des Prokuristen Dietmar Krohne und des Leiters Fuhrparkmanagement Jürgen Tautz auf dem Vorfeld des Dortmunder Flughafens präsentiert.


12.2.2016

Bremstest

Leider passieren Unfälle mit der Bahn immer mal wieder. In den meisten Fällen verursachen dabei unachtsame Autofahrer oder Passanten den Unfall. Die Folgen können gravierend sein, denn bis ein 40 Tonnen schwerer Zug zum Stehen kommt, dauert es. Nur wie lange eigentlich? Wir machen den Bremstest mit einem Auto und einer Straßenbahn.


21.12.2015

Ticketautomaten

Wer wenig Bus und Bahn fährt und die Ticketautomaten daher selten benutzt, kennt es womöglich: Die Bedienung kann im ersten Moment kompliziert erscheinen. Fragen zu den Ticketautomaten beantworten Ihnen die DSW21-Mitarbeiter im HaltePunkt (Haltestelle Kampstraße) oder das Servicepersonal.


15.12.2014

Auto unterm Baum?

Weihnachtszeit - und sich ein Auto schenken? Eine teure Idee, denn laut ADAC kostet ein Kleinwagen mit nur 15.000 Jahreskilometern bereits 400 Euro im Monat. Wenn man dieses Auto dann hauptsächlich für die Fahrt zur Arbeit nutzt, ist die Gehaltserhöhung weg.