Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

Menschen machen Zukunft

Der Unternehmensverbund besteht aus Menschen. Die Mitarbeiter sind selbst Konsumenten und Nutznießer der vielfältigen Konzernaufgaben. Daher kennen wir stets beide Seiten: Anbieter und Kunden. Für den Nachwuchs sorgt eine eigene Ausbildungsabteilung.


    DSW21 ausgezeichnet im Bereich Chancengleichheit

    DSW21 wird in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem „TOTAL E-QUALITY Prädikat“ für die Jahre 2014 bis 2016 ausgezeichnet. TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. vergibt jährlich für beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung das TOTAL E-QUALITY Prädikat und hat seine Entscheidung wie folgt begründet:   

    „21 Prozent der 2.006 DSW21-Beschäftigten sind weiblich. Bei den Führungspositionen sind 32 Prozent der Stellen von Frauen besetzt. Bereits im Jahr 1985 erkannte DSW21 einen dringenden Handlungsbedarf, da damals ausschließlich Männer als Fahrer von Bus und Bahn eingesetzt wurden. Das Projekt „Frauen in Fahrt“ wurde ins Leben gerufen und soll jetzt wieder neu aufgelegt werden. DSW21 beschäftigt einen Diversitymanager und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Aufgrund des Schichtdienstes kommt flexiblen Arbeitszeitmodellen eine große Bedeutung zu.

    Unter Beteiligung von DSW21 werden in einem Cross-Mentoring-Programm junge Menschen für Führungsfunktionen fit gemacht. Durch gezielte Werbemaßnahmen für technische Berufe sollen insbesondere Frauen angesprochen werden. Das Unternehmen beteiligt sich seit vielen Jahren am Girls Day. Seit 1992 gibt es einen eigenen Betriebskindergarten. Seit 2011 beteiligt sich DSW21 am Projekt FamUnDo, welches von der Wirtschaftsförderung Dortmund angeboten wird und für „Familienbewusste Unternehmen in Dortmund“ steht. Es werden individuelle Beratungen durch eine Beratungsfirma angeboten sowie eine Mitarbeiterbefragung zum Thema Kinderbetreuung durchgeführt. Für Kinder und pflegebedürftige Angehörige gibt es eine Notfallbetreuung und ein Eltern-Kind-Büro. Geplant ist der Ausbau des Weiterbildungsprogramms speziell für Frauen, z. B. mit einem Souveranitätstraining, Rhetorik und Verhandlungsgeschick.“


    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen