Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

Größter Kanalhafen

Der Transport von Waren ist eine wichtige Voraussetzung für einen funktionierenden Wirtschaftsraum. Dazu tragen die Wasserstraßen in beträchtlichem Umfang bei. Dortmund Hafen ist Europas größter Kanalhafen und zugängig für Schiffe und Schubverbände bis zu 185 Meter Länge. Als verkehrsmäßig optimal erschlossenes Güterverkehrszentrum ist der Hafen Standort für umschlagsintensive Unternehmen. Zu diesen gehört die Container Terminal Dortmund GmbH (CTD), ein hochmodernes Vollservice-Zentrum für den Umschlag von Stückgütern.

In Kooperation mit dem Duisburger Hafen bietet der Dortmunder Hafen Lösungen für alle logistischen Aufgaben. Dortmund als Metropole Westfalens im Herzen Europas ist mit dem Hafen an alle wichtigen Häfen Europas über kurze Wege angebunden und damit auch ein zentrales Drehkreuz für weltweiten Warenhandel. Der Dortmunder hafen kooperiert mit den wichtigsten Häfen der Nordsee (Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam), ist Marketing- und Logistikpartner des Hamburger Hafens. Im Dortmunder Hafen sind bedeutende Unternehmen wie die Knauf Perlite, die Deutschen Gasrusswerke, das IKEA-Warenverteilzentrum, Python-Seile und andere Branchenführer angesiedelt.

Der Dortmunder Hafen wurde 1899 nach nur 4 Jahren Bauzeit eröffnet. Er bedeutete den Anschluss der Stahl- und Bierindustrie an die Wasserstraßen. Noch heute zeugt das Alte Hafenamt von der Zeit, im Kaiserzimmer sind Trauungen möglich. Die Verwaltung des Dortmunder Hafens sitzt derweil in einem modernen Bürogebäude an der Speicherstraße.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen