Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze
v.l. Klaus Graniki-Geschäftsführer DOGEWO21, Jan Hoppmann und Petra Bank – Kreuzviertel-Verein

5.12.2017

Kreuzviertel-Verein

Am Montag, dem 04. Dezember 2017, übergab DOGEWO21-Geschäftsführer Klaus Graniki im Kundenzentrum an der Landgrafenstraße eine Geldspende in Höhe von 2.000 Euro an Petra Bank und Jan Hoppmann. Damit unterstützt DOGEWO21 erneut die Arbeit des Kreuzviertel-Vereins.

DOGEWO21 und der Dortmunder Kreuzviertel-Verein arbeiten seit vielen Jahren eng zusammen. Die Wohnberatung des Kreuzviertel-Vereins gibt mit ihren kostenfreien Angeboten Hilfestellungen, wie man mit verschiedenen Maßnahmen das Wohnen - auch im fortgeschrittenen Alter - in den eigenen vier Wänden erleichtern kann.

Mit den Beratungen ergänzt der Verein das Engagement von DOGEWO21. Bei Modernisierungen von DOGEWO21 liegt ein wesentlicher Schwerpunkt beim Abbau von Barrieren z. B. durch neu gestaltete Eingangsbereiche, den nachträglichen Anbau von Aufzügen, die Überarbeitung von Außenanlagen oder auch den Einbau von barrierefreien Badezimmern.