Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

„Warschauer Wechselbäder“ bei Zusatzflügen

„Die Wechselbäder, die uns die Warschau-Strecke bereitet sind bedauerlich, insbesondere für die Fluggäste, die bereits Tickets für die zusätzlichen Flüge gebucht haben. Dennoch ist Warschau auch weiterhin eine echte Bereicherung unseres Flugplans. Ich hoffe, dass Wizz Air eine schnelle Lösung findet, um doch noch das angestrebte Niveau erreichen zu können“, erklärte Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager. Die Airline kündigte an, allen Passagieren, die die gestrichenen Flüge gebucht haben, den Flugpreis zu erstatten und ist bereits dabei, die Kunden entsprechend zu kontaktieren.
Ab März 2015 verbindet Wizz Air den Ruhrgebiets-Airport mit der polnischen Hauptstadt. Neben Warschau fliegt Wizz Air ab Dortmund auch die polnischen Ziele Danzig, Kattowitz und Breslau sowie zahlreiche Destinationen in Mittel- und Osteuropa an. Im vergangenen Jahr hat die Fluggesellschaft mit Sitz in der Schweiz zum ersten Mal über eine Million Passagiere in Dortmund befördert. Damit ist die Westfalen-Metropole der größte deutsche Standort der Airline.